Gemeinsam den Horizont erweitern

Vertrauen zwischen Mensch und Pferd: die Basis für sportlichen Erfolg. (Fotos: Zachrau)

Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung und Versammlung sind alles wichtige Komponenten der Pferdeausbildung. Hinzu kommt ein Punkt, der nicht so häufig erwähnt wird, wohl aber die Grundlage für alles andere ist: Vertrauen zwischen Pferd und Reiter. Wir haben mit Ausbilderin Bettina Bunne über das wichtige Band zwischen Mensch und Tier gesprochen und Profireiter gefragt, wie sie am Thema Vertrauen arbeiten.

 

Shanghai legt sanft den Kopf auf die Schulter seiner Besitzerin und atmet tief durch. Ein Bild voller Vertrauen zwischen Mensch und Pferd. Dass ein solcher Moment jemals möglich sein würde, hätte wohl kaum einer vermutet. Denn Shanghai – ein überaus talentiertes und bewegungsstarkes Dressurpferd von Sir Donnerhall x Rotspon, bis hin zur M-Dressur ausgebildet – hatte schon vor einiger Zeit seinen Dienst als Reitpferd quittiert. Als seine jetzige Besitzerin den großen Braunen vor zwei Jahren erwarb, galt er als bedingt reitbar. An einen Einsatz mit Anspruch war nicht zu denken. Und doch glaubte sie daran, dass sie dem Wallach das Vertrauen in den Menschen zurückgeben würde – gemeinsam mit ihrer Trainerin Bettina Bunne.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang