Wir ernten, was wir säen

Weidevergnügen beginnt mit Weidepflege. (Foto: Equipics)

Regelmäßiger Weidegang ist für eine artgerechte Pferdehaltung unerlässlich. Doch Gras ist nicht gleich Gras und eine gute Weide braucht mehr als nur ein bisschen Pflege.

Pferde setzen jeder Weide auf Grund ihrer arttypischen Eigenschaften ordentlich zu. Die Grasnarbe wird verbissen und durch die Beschaffenheit der Hufe stark verdichtet. Dadurch entstehen im Laufe der Zeit Löcher in der Weide, in denen sich rasend schnell unerwünschte Pflanzen ausbreiten. Mit der richtigen Weidepflege kann Verunkrautungen vorgebeugt werden.

Weidepflege, die sich auszahlt

Wenn es Frühling wird, ist es höchste Zeit mit der Weidepflege zu beginnen. Durch Bodenfrost, neigen eher feuchte Böden dazu hoch zu frieren. Die oberste Bodenschicht verliert dadurch den Kontakt zu den unteren, wasserführenden Erdschichten.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang