Körkandidaten stellen sich vor - Hengstkörung und Hengstmarkt des Hannoveraner Verbandes

 20. bis 24. Oktober 2020, Verden  Veranstaltungen

Vom 20. bis 24. Oktober steht die Niedersachsenhalle wieder ganz im Zeichen der jungen Hengste. Mit großer Spannung werden 76 strahlende Vertreter des Jahrganges 2018 zur Verdener Körung und Hengstmarkt erwartet. Schon jetzt präsentieren sich hochtalentierte Körkandidaten mit aussagekräftigen Videos und Fotos im Internet.

Vieles wird anders sein als in den Vorjahren: Körung und Hengstmarkt für Hannoveraner und Rheinländer Hengste sind zum ersten Mal in einen Spring- und einen Dressurteil getrennt. Zwei disziplinspezifische Kommissionen, besetzt mit hochkarätigen und anerkannten Fachleuten, werden über die Körurteile entscheiden. Aufgrund der zur Zeit geltenden behördlichen Auflagen gibt es Dressur- und Springtage. Die Zahl der Zuschauer in der Niedersachsenhalle wird stark eingeschränkt sein.

„Die Motivation der Züchter des Hannoveraner Verbandes, ihre besten jungen Hengste zur Hauptkörung nach Verden zu entsenden, ist ungebrochen. Ihr Engagement und ihre Begeisterung trotzen den unübersichtlichen Zeiten. Den Körkommissionen für Dressur und Springen ist es gelungen, eine hochinteressante Kollektion an Hengsten zusammenzustellen. Neues gesellt sich zu Bewährtem. So gestaltet sich das Lesen der Pedigrees abwechslungs- und das Studium der Mutterstämme aufschlussreich“, sagt Zuchtleiter Ulrich Hahne.

Den Auftakt machen am Dienstag, 20. Oktober, die 29 Springhengste mit der Pflastermusterung und dem ersten Freispringen. Am Donnerstag, 22. Oktober, kommt es dann zur Entscheidung, wenn nach Freilaufen und dem zweiten Freispringen Körung und Prämierung der Zweieinhalbjährigen erfolgen. Nach einem kleinen Schauprogramm, in dessen Mittelpunkt die prachtvolle Ehrung des „Hannoveraner Hengstes des Jahres“ steht, wird es beim Hengstmarkt der Springpferde spannend.

Die 47 jungen Hengste mit Dressurgenen werden am Mittwoch, 21. Oktober, ihre Boxen an der Niedersachsenhalle beziehen. Nach dem Freispringen kommt ihr großer Tag am Freitag, 23. Oktober, wenn sich die Bewegungskünstler auf der Dreiecksbahn gekonnt in Szene setzen. Vielbeachtet ist das Longieren am Nachmittag. Am Sonnabend, 24. Oktober, wird nach Körung und Prämierung sowie einem Schauprogramm, dessen Höhepunkt die Ehrung der „Hannoveraner Stute des Jahres“ ist, die Atmosphäre in der Niedersachsenhalle knistern. Denn bei der Auktion der Dressurhengste werden nicht nur die Prämienhengste für Spannung bei Ausstellern und Käufern sorgen.

Jeder kann mitfiebern und sich mitreißen lassen: Verdener Körung und Hengstmarkt werden live im Internet übertragen.

Weitere Informationen: www.hannoveraner.com

Tickets: www.ticketmaster.de

Zum Seitenanfang