Kadersichtungsturnier Voltigieren in Warendorf

 01. November 2020, Warendorf  Veranstaltungen

Symbolfoto

Am 1. November kämpfen Nachwuchsvoltigierer um Kaderplätze

Viele Turniere sind in diesem Jahr der Coronavirus-Pandemie zum Opfer gefallen. Besonders betroffen war und ist das Voltigieren als Kontaktsportart. Um für das kommende Jahr dennoch gut aufgestellt zu sein, findet nun am 1. November ein Kadersichtungsturnier für U18- beziehungsweise U21-Einzel- und Doppelvoltigierer in Warendorf statt. Zu vergeben sind Plätze im Nachwuchskader 1, 2, U21 und Nachwuchskader 1 Pas de Deux.

Um sich für den Start in Warendorf zu bewerben, senden interessierte Voltigierer und Voltigiererinnen nach Absprache mit dem jeweiligen Landestrainer ein aussagekräftiges Video von Pflicht und Kür sowie den Namen und Verein per WhatsApp an Bundestrainerin Ulla Ramge (0151/16732692). Das Leistungsniveau muss den vorderen Plätzen eines CVIJ2* beziehungsweise CVIY2* entsprechen. Einsendeschluss ist der 21. September. Nach Sichtung der Videos erfolgt in Absprache mit den Landestrainern die Einladung nach Warendorf.

Wer bereits in einem der genannten Kader Mitglied ist, behält seinen Platz. Er oder sie kann am Sichtungsturnier teilnehmen, muss dies aber nicht. „Es geht beim Sichtungsturnier vor allem um Nachrücker aus dem NK 2, die in den NK1 aufsteigen möchten, oder um talentierte Einzelvoltigierer auf dem Sprung in den NK 2. Oder auch um diejenigen, die altersmäßig aus dem Kader ausscheiden und in den U21-Kader aufgenommen werden möchten“, erklärt Bundestrainerin Ulla Ramge.

Die Aktualisierung der Nachwuchskader im Einzel- und Doppelvoltigieren erfolgt im Anschluss an das Sichtungsturnier. Der Nachwuchskader 1 U18 – U14 für Voltigiergruppen wird im Mai 2021 neu aufgestellt. Hb

(fn-press)

Zum Seitenanfang