Deutsche Amateur-Meisterschaften

 25. bis 27. September 2020, Ingolstadt-Hagau  Veranstaltungen

Wer darf vom 25. bis 27. September zu den Laub Immobiliengruppe Deutschen Amateur-Meisterschaften Dressur und Springen in Ingolstadt-Hagau reisen? In den meisten Landesverbänden entscheidet darüber eine regionale Rangliste.

 

Aufgrund der Corona-Krise wurde auch das DAM-Qualifikationssystem angepasst. Der Qualifikationszeitraum wurde verlängert und umfasst nun alle Erfolge, die seit 1. Januar 2019 in den Klassen S und S* erzielt wurden. In der Liste aufgeführt werden die Top-Amateure je Landesverband, die zum Stand 28. Juli 2020 die meisten Ranglistenpunkte aufzuweisen haben und bereits die zusätzlich erforderliche S-Platzierung (seit 1. März 2020) errungen haben. Noch bis zum 6. September haben die Reiter nun Zeit, Punkte zu sammeln und damit die Rangliste weiter nach oben zu klettern.

„Wir wissen, dass das Prüfungsangebot gerade für Amateure in diesem Jahr nicht so groß ist wie sonst und auch die Verbandsbereiche unterschiedlich von Einschränkungen betroffen sind. Da sich die Bayern aber gegen Bayern qualifizieren und die Holsteiner gegen Holsteiner sollte trotzdem sichergestellt sein, dass die jeweils Besten eines Landesverbandes einen Startplatz erhalten“, erklärt Fritz Otto-Erley, Leiter der Abteilung Turniersport der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN).

 

Championat Springen: Nur die Rangliste zählt


Das erstmals in diesem Jahr ausgetragene Deutsche Amateur-Championat Springen auf M-Niveau wird ausschließlich auf Basis der regionalen Ranglisten besetzt. Welcher Landesverband wie viele Reiter zur DAM oder zum DAC entsenden darf, entscheidet eine Quote.

Dass die Deutschen Amateur-Meisterschaften und das Deutsche Amateur-Championat 2020 überhaupt stattfinden können, verdanken sie vor allem dem Engagement des Pferdesportvereins St. Georg Ingolstadt-Hagau und dessen Vorsitzenden Georg Schweiger, die immer an der Ausrichtung des Championats festgehalten haben. Dies gilt im besonderen Maße auch für den Springreiter Malte Laub, selbst schon Teilnehmer an den DAM, der mit seiner Laub Immobiliengruppe als Titelsponsor die Realisierung der Veranstaltung ermöglicht. 

 

DAM Vielseitigkeit  in Langenhagen

 

Die Deutsche Amateurmeisterschaften Vielseitigkeit sollten eigentlich vom 21. bis 23. September erstmalig in Hambach in Bayern stattfinden. Doch wegen der Corona-Pandemie wurden auch die DAM umgeplant und neuer beziehungsweise alter Austragungsort ist wieder Langenhagen. Nach drei Jahren in Langenhagen-Twenge wird nun der Veranstalter vom 10. bis 13. September auch ein viertes Mal die Deutschen Amateur-Meisterschaften Vielseitigkeit ausrichten. Im Rahmen einer Sonderwertung des CCI3*-S werden der Meister und die Medaillengewinner ermittelt.

Die aktuellen Ranglisten können unter www.pferd-aktuell.de/dam eingesehen werden.

Zum Seitenanfang