ConMoto Cups: Finalspringen in Harsum

 03. bis 06. Oktober 2019, Harsum  Veranstaltungen

Die Finalspringen des ConMoto Champions Cup und des ConMoto Amateur Cup finden vom 3. bis 6. Oktober in Harsum statt. Die beiden Turnierserien für Springreiter der Spitzenklasse und den ambitionierten Nachwuchs werden bereits zum vierten Mal ausgetragen.

Das Finale des ConMoto Champions Cup ist ein S***-Springen, in dem der Gesamtsieger des Cups ermittelt wird. In die Gesamtwertung fließen auch zwei Qualifikationsspringen der Klasse S** ein. Für das Punkteklassement zählt das Finale doppelt. Außerdem wird in Harsum in einem M**-Springen der Sieger des ConMoto Amateur Cup ausgeritten. Teil dieser Wertung sind zwei M*-Qualifikationsspringen. Zusätzlich findet zum ersten Mal der ConMoto Volunteers Cup statt: Ein A-Springen, ein L-Springen sowie ein Springen der Klasse M* sind exklusiv für Aktive ausgeschrieben, die sich bei der Organisation des Harsumer Turniers ehrenamtlich engagieren.

Förderung von Spitzen- und Breitensport

Die Münchner Unternehmensberatung ConMoto engagiert sich seit ihrer Gründung im Reitsport und fördert mit den beiden Turnierserien ganz bewusst nicht nur den Spitzensport, sondern auch Amateure, die zeigen, dass Breitensport und Leistung hervorragend zusammenpassen. „Wir wollen den Springsport in allen Facetten unterstützen“, sagt ConMoto-Gründer und Geschäftsführer Dr.-Ing. Ralf Feierabend, der früher selbst mit Leidenschaft im Springparcours unterwegs war. Zu diesem Engagement gehört auch die Ausbildungsprämie, die zusätzlich zum Preisgeld an die jeweils drei Erstplatzierten im ConMoto Champions Cup und ConMoto Amateur Cup ausgeschüttet wird: Im Champions Cup teilen sich die ersten drei Ränge insgesamt 3.000 Euro (1.500/1.000/500) im Amateur Cup sind es 1.500 Euro (750/500/250). Damit honoriert ConMoto die kontinuierliche Arbeit für den Erfolg im Parcours im und unter dem Sattel. Besonders im Amateurbereich ist diese Ausbildungsprämie eine deutliche Anerkennung für die Aktiven, da sie das in den drei Prüfungen des ConMoto Amateur Cups ausgelobte Preisgeld verdoppelt.

Für die ehrenamtlichen Helfer

Zum Gedanken kontinuierliches Engagement zu belohnen, passt auch die neue Idee des ConMoto Volunteers Cup. „Reiten lebt von der Liebe zum Pferd und der Freude am Wettkampf, aber auch vom Spaß daran, etwas gemeinsam zu organisieren.“ Dass es ohne ehrenamtliche Helfer keine Reitturniere gäbe, bekräftigt auch Turnierchef Franz Bormann: „Mit Volunteers Cup wollen wir genau diesen Einsatz honorieren.“ Für die Volunteers gibt es noch einen zusätzlichen Anreiz: Sie können in Harsum kostenlos an einem Springen der Klasse A, L oder M an den Start gehen. Dabei werden sie beim Abgehen des Parcours und auf dem Abreiteplatz von einem Profi aus dem ConMoto Champions Cup auf das Springen vorbereitet. Jeder Trainer hat drei Reiter in seinem Team. Der Reiternachwuchs bekommt auf diese Weise nicht nur ein kurzes Coaching, die Siegerteams erhalten für den jeweiligen Veranstaltungstag auch Verzehrgutscheine und können so die Zeit abseits des Parcours nutzen, um über Ritte zu fachsimpeln, Kontakte zu knüpfen und sich über die Reiterei auszutauschen.

Zum Seitenanfang