Herrmann-Schridde-Gedächtnispreis geht in die nächste Runde

 18. August 2019, Wingst  Veranstaltungen

Schon zu Lebzeiten war er eine Legende. Herrmann Schridde stand und steht für stilistisch einwandfreies reiten, solide dressurmäßige Arbeit und Durchlässigkeit der Pferde. Dies war immer auch die Basis seiner Erfolge. Auch 2019 wird ihm zu Ehren der Hermann-Schridde-Gedächtnispreis ausgetragen.

In diesem Jahr gibt es eine kleine Änderung für die Serie: Erstamals werden sieben statt acht Qualifikationen ausgetragen und es werden die drei besten einer Qualifikation zum Finale auf dem Dobrock zugelassen.

Das Finale auf dem Dobrock wird wie bisher vom reitsport MAGAZIN präsentiert – der Sieger erhält eine Paradecke. Zusätzlich gibt es den Wanderpokal, den Hermann Schridde auf dem Hamburger Derby gewonnen hat. Wer diesen drei Mal gewinnt, darf ihn behalten.
Darüber hinaus macht Mäzenin Madeleine Winter-Schulze es möglich, dass der Sieger einen Lehrgang bei Ludger Beerbaum besuchen darf.

Die Termine 2019:

- 28. April RV Harsum
- 11. Mai RC Rosenbusch Oberneuland
- 31. Mai RFV Echem-Scharnbeck
- 10. Juni Rv St. Georg Nesselröden
- 24. Juni RV Vorsfelde
- 7. Juli RFV Königslutter
- 14. Juli Ländlicher RV Moringen

FINALE:

- 18. August Dobrock


Zum Seitenanfang