Serie: Dressurreiten aus allen Perspektiven

Mit dem Blick des Fachmannes konnte Hans-Heinrich zu Strohen jedem Reiter Tipps für das Heimtrainig geben. Fotos: Stroscher

Die Lehrgänge von Hans-Heinrich Meyer zu Strohen sind gefragt und werden von  Dressurreitern aller Leistungsklassen sehr geschätzt. Innerhalb kurzer Zeit waren die begehrten Trainingsplätze vergeben. An zwei Tagen stand der 61-jährige Ausbilder und Trainer den Lehrgangsteilnehmern in der Verdener Niedersachsenhalle mit Rat und Tat zur Seite.

„Ich sehe meine Lehrgänge als Hilfestellung und Unterstützung der Reiter, aber auch der Heimtrainer. Eigentlich sprechen wir alle die gleiche Sprache und wollen unseren Schülern die Skala der Ausbildung vermitteln. Wichtig ist aber die Wortwahl und die Atmosphäre, damit die Reiter die Ratschläge annehmen und auch umsetzen können“, erklärt Hans-Heinrich Meyer zu Strohen. Bei ihm geht es sehr individuell und intensiv zu, denn der renommierte Ausbilder trainiert möglichst im Einzelunterricht. Fast eine Stunde gilt jedem Reiter seine volle Aufmerksamkeit. Nur zum Schrittreiten kommt bereits immer der nächste Teilnehmer in die Trainingshalle.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang