Neuer Trend: Online-Turniere

Turnier-Aufgaben können auf dem heimischen Platz gefilmt werden, um sie später von Richtern online bewerten zu lassen. Foto: Equipics

In England gibt es einen neuen Trend: Online-Turniere. Ähnlich wie auf einem echten Turnier messen sich Reiter in einer Prüfung mit anderen Teilnehmern und lassen sich von einem Richter bewerten. Dafür verlassen sie aber nicht den heimischen Reitstall.

Stellen Sie sich vor, Sie reiten auf dem Reitplatz Ihres Heimatstalls eine Dressurprüfung, die mit einer Videokamera oder einem Smartphone gefilmt wird. Später laden Sie das Video im Internet hoch, um sich mit anderen Reitern, welche dieselbe Aufgabe wie Sie zu Hause geritten sind, von einem offiziellen Richter beurteilen zu lassen – wie bei einem richtigen Turnier, nur eben ohne Turnierdress, Verladen und Gedränge auf dem Abreiteplatz. Nach einer gewissen Zeit erhalten Sie Ihre Bewertung und Platzierung. Solche Online-Turniere, an denen jeder, egal, wo er sich auf der Welt befinden, teilnehmen kann, sind der neuste Trend bei britischen Reitern. Es gibt sie nicht nur im Dressurreiten, sondern auch in anderen Disziplinen (u.a. Showreiten, Voltigieren oder Horsemanship). Für die Kids gibt es den Pony Club. Die Klassen sind nach Leistungsniveaus gestaffelt und sowohl für Anfänger als auch Fortgeschrittene geeignet.

 

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang