Im Rhythmus und Gleichmaß

Fotos: Stroscher

Regelmäßig organisiert Springreiter Alexander Dietsch auf seiner privaten Reitanlage in Lütgenholzen bei Alfeld Lehrgänge für interessierte Reiter aus der Region. In diesem Jahr konnte der 38-Jährige den dreifachen Derby-Sieger Toni Haßmann in den Norden Deutschlands locken.

Als Schwerpunkt des Springlehrganges versuchte Toni Haßmann, den 24 Teilnehmern Rhythmus und Gleichmaß zwischen und über den Hindernissen zu vermitteln. „Wichtig ist, den Galopp vor und zwischen den Hindernissen zu trainieren. Die Reiter sollen den richtigen Rhythmus finden und das Gleichmaß bekommen. Das scheint erst einmal keine allzu schwere Aufgabe zu sein. Aber erst, wenn Reiter und Pferde das Vertrauen zu den Hindernissen bekommen, können sie sich wirklich weiter entwickeln. Es ist vergleichbar mit einem Hürdenläufer, der kann auch nur erfolgreich sein, wenn die Abläufe zwischen den Hürden stimmen.“

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang