Traumjob: Pferd - Wie, wo, was?

(Foto: Zachrau)

Das Feld der Berufe rund ums Pferd ist groß. Dort den richtigen für sich zu finden, ist gar nicht so leicht. Soll es eine Tätigkeit im Bereich der Medizin, als Tierarzt/-ärztin oder Physiotherapeut/-in, im Bereich des Handwerks, als Hufschmied/-in oder Sattler/-in, oder im kaufmännischen Bereich, als Versicherungskaufmann/-frau werden? Studiengänge, Ausbildungen und Weiterbildungen ermöglichen Interessierten, das Hobby zum Beruf zu machen.

Pferdemanagement

Im Bereich „Pferd“ zu studieren, ist heutzutage gar nicht mehr so abwegig. Es gibt bereits diverse Studiengänge, die unseren Wunsch nach der Arbeit mit dem Pferd realisieren sollen. An der Hochschule in Osnabrück wird seit dem Wintersemester 2008/2009 der Bachelor of Science in dem Studiengang Landwirtschaft mit dem Schwerpunkt Pferdemanagement angeboten.

In den ersten drei Semestern werden die naturwissenschaftlichen und sozioökonomischen Grundlagen vermittelt. Es folgt das Schwerpunktstudium, die letzten drei Semester betreffend, welches sich auf den Bereich Pferdemanagement spezialisiert. Um jenes Studium antreten zu können, ist eine Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer Abschluss Voraussetzung. Außerdem setzt die Fachhochschule ein Praktikum mit einer Mindestdauer von zwölf Monaten in einem anerkannten landwirtschaftlichen Betrieb voraus, wovon mindestens zehn zu Beginn des Studiums absolviert sein müssen. Der Abschluss des Studiums qualifiziert für jegliche Art von Beruf, das Pferd betreffend. Seien es Reit- und Pferdehaltungsbetriebe, Futtermittel- und Ausrüstungsunternehmen, Forschungsinstitute und Verlage, und einige Berufsspaten mehr.

Noch mehr Informationen finden Sie in Beruf: Pferd, der Informationsbroschüre, für alle, die sich einen Beruf rund um das Pferd wünschen.


Zum Bestellformular



Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang