Kira Schönberg und Katharina Steube als Landesjugendsprecherinnen verabschiedet

 Hannover  Verbände

Mit der Wahl der neuen Landesjugendleitung endet die Amtszeit der beiden Landesjugendsprecherinnen Katharina Steube und Kira Schönberg. Auch bekannt als „KiKa“, haben Kira und Kathy sieben Jahre voller Mühe und Hingabe das Amt der Landesjugendsprecher ausgeübt. Dabei haben sie die allgemeine Jugendarbeit im PSV Hannover nachhaltig beeinflusst und durch ihren Ideen/Visionen zahlreiche neue Projekte ins Leben gerufen.

Ihre Anfänge für das ehrenamtliche Engagement liegt in der Reitsportgemeinschaft Asse, in der Kathy und Kira 2008 als Vereinsjugendsprecherinnen gewählt wurden und ihre ersten kleinen Aktionstage für die Vereinsjugend organisiert haben. Nach und nach wuchs das Interesse daran, über den Tellerrand zu schauen, wofür die Jugendvollversammlung im Jahr 2012 in Braunschweig eine gute Plattform bot. Diese war gleichzeitig auch die Möglichkeit, mit der damaligen stellvertretenden Landesjugendwartin Britta Grollimund in Kontakt zu treten. „Am Ende unserer ersten Jugendversammlung sind wir als 16-jährige einfach auf Britta zugegangen und haben unsere Hilfe angeboten. Damit hatten wir dann unseren ersten Job als Betreuer des Jugend-Camps auf dem HA.LT bekommen. Seit dem Zeitpunkt an waren Britta und ihr Mann Willi Grollimund unsere Ehrenamtsmentoren", berichten Kira und Kathy rückblickend.

2014 wurden die Beiden dann offiziell als neue Landesjugendsprecherinnen gewählt. Ihr Steckenpferd war von Anfang an die allgemeine Jugendarbeit, in der noch einiges an Potential verborgen lag. Gesagt – getan, als erste Initiative wurde 2015 das heute 24-köpfige Jugend-Team des PSV Hannover gegründet. Gemeinsam konnte das Team die Formate PSV- Kids-Games, das Jugend-Camp auf dem HA.LT und den Landesjugendtag sowie verschiedene kleine Projekte etablieren und formen. Als letzten Meilenstein stand die Überarbeitung der Jugendordnung im Rahmen des Strukturprozesses PSVHAN 2020 und die Übertragung in die neuen Strukturen an. Die Jugendordnung soll nun die geschaffene Grundlage für Allgemeine Jugendarbeit aus den letzten Jahren fördern und weitertragen.

Britta Grollimund (Vorsitzende Jugend- und Sportaussschuss PSV Hannover): "Seit 2014 haben Kira und Kathy die Organisation des Jugendcamps übernommen und weitere tolle Projekte ins Leben gerufen. Und ich bin ehrlich gesagt sooo stolz, dass die beiden "Kinder" unseres Jugendcamps sind und wir sie für dieses Ehrenamt gewinnen konnten. Wenn man die ganze Entwicklung betrachtet und die vier neuen Positionen aus dem Jugendteam besetzt werden können, ist das doch auch der richtige Weg junge Leute ins Ehrenamt zu bekommen."

Abschied und Neustart für Kira und Kathy

„Abseits vom Ehrenamt studiere ich „Strategisches Management“ und arbeite aktuell an meiner Masterthesis im Bereich Hybride Marketing-Events. Danach hoffe ich darauf, nach meinem Abschluss im Herbst noch eine verlängerte Auslandsreise machen zu können, bevor dann der Berufseinstieg ansteht. Ich denke, das Ehrenamt hat einen großen Teil dazu beigetragen, wo ich jetzt stehe. Angefangen hat es ja bei uns als Jugendsprecher in meinem Heimatverein der Reitsportgemeinschaft Asse, wo die Liebe dazu, kleine Aktionen und Veranstaltungen zu organisieren, mit dem Engagement für und mit Jugendlichen verbunden wurde. Das hat sich dann zum ehrenamtlichen Engagement bei den Löwen Classics, dem Amt als Jugendwartin im Vereinsvorstand, dem Amt als Landesjugendsprecher inkl. der Mitgliedschaft im FN-Juniorteam, dem Amt als Obfrau der Studentenreitgruppe Braunschweig, einem BWL Studium mit Schwerpunkt Management und Marketing sowie einem Praktikum bei der PST Schockemöhle Marketing GmbH weiterentwickelt.

"Das Ehrenamt hat mir spannende Möglichkeiten eröffnet"

Das Ehrenamt, der Pferdesport und das Marketing, haben mich in dieser Kombination immer begleitet und es hat mir besonders Spaß gemacht mein Know-How aus dem Studium und Praktika im Ehrenamt anzuwenden. Andersrum hat das Ehrenamt mir die Möglichkeit gegeben praktische Erfahrungen zu machen und mich auszuprobieren und zu wachsen. Um nur einiges zu nennen: Organisationsfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Selbstbewusstsein und die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen sowie Gruppen zu leiten werden mir auch nach dem Ende des Ehrenamts immer hilfreich sein. Zu dem konnte ich auch immer von dem Netzwerk im Ehrenamt profitieren, in dem ich viele tolle Personen kennenlernen durfte und das viele spannende Möglichkeiten eröffnete.
Auf dieser Grundlage habe ich dann meinen Master angefangen und die Pferdestärken in einem Praktikum und späterer Werksstudententätigkeit bei Volkswagen im Event-Bereich wiedergefunden. Wohin es beruflich nach dem Abschluss für mich geht, ist noch offen, aber aktuell freue ich mich auf die neu gewonnene Freizeit im Gegensatz zu den ganzen verplanten Wochenenden der letzten Jahre. Diese fülle ich vor allem mit meinen beiden Pferden und meinem nun „letzten“ Ehrenamt als Jugendwartin. Sicher bekommt das Ehrenamt an späterer Stelle in meinem Leben wieder mehr Platz, bis dahin freue ich mich den ein oder anderen auf verschiedenen Wegen wieder zu treffen.
Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass das Ehrenamt in vielerlei Hinsicht unglaublich wertvoll für mich war. Tolle Bekanntschaften und Freundschaften, Qualifikation und Softskills, Erfahrungen und Veranstaltungen der besonderen Art, wie z.B. ein Mal die Legende Hans-Günter Winkler zu treffen, bei großen Turnieren hinter die Kulissen blicken zu können oder der Austausch mit dem schwedischen Jugend-Team. Sehr ans Herz gewaschen ist uns natürlich unser eigenes Jugend-Team im PSV Hannover und es ist großartig zu sehen, wie unsere Visionen nun durch die Mitglieder und die neue Struktur weitergetragen wird.“

Zwölf Jahre für die Pferdesportjugend engagiert: Kira Schönberg

„Kathy hat alles schon sehr schön zusammengefasst. Und ich kann mich dem nur anschließen! Freiwilliges Engagement ist eine so wertvolle Erfahrung im Leben und ich kann es nur jedem ans Herz legen sich für die Pferdesportjugend zu engagieren. Ich habe mich über zwölf Jahre für die Pferdesportjugend engagiert und wäre ohne diese Erfahrungen nicht die Person, die ich heute bin. Angefangen damals mit Kathy zusammen in unserem Heimatreitverein, dann als Landesjugendsprecherin im PSV Hannover und auch als Bundesjugendsprecherin bei der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. Für mich war es immer eine Ehre die Stimme der Pferdesportjugend zu vertreten und unsere Themen der Allgemeinen Jugendarbeit zu platzieren. An meinen Ehrenämtern habe ich besonders die Organisation von unseren Projekte und Aktionen geliebt. Die strahlenden Gesichter auf gelungenen Veranstaltungen haben mein Herz höher schlagen lassen. Unglaublich stolz bin ich auch auf unser Jugend-Team, welches Kathy und ich im Sommer 2015 eigenständig gegründet haben. Wir hatten immer viel Freude miteinander und tolle Freundschaften, weit über das ehrenamtliche Engagement hinaus, sind entstanden!
Nebenberuflich habe ich während meiner Hauptamtlichen Tätigkeit in der PSV Han Geschäftsstelle noch im Fernstudium den Bachelor in BWL und den Master in Advanced Management abgeschlossen. Es war nicht immer so easy alles koordiniert zu bekommen… das Hauptamt, die Ehrenämter, das Studium, das eigene Pferd… und die Familie oder das eigene Privatleben wollen ja auch noch Beachtung bekommen…  Umso mehr freue ich mich nun auf eine kleine Auszeit. Ich plane einen längeren Auslandsaufenthalt in Norwegen um dort mit meinen selbstausgebauten Microcamper durch die Gegend zu touren. Die Corona-Pandemie macht meine Planungen aktuell etwas schwierig, und ich weiß noch nicht, wann ich letztendlich starten kann. Auch steht für mich noch vollkommen in den Sternen, ob und wann ich wieder nach Deutschland komme. Eines weiß ich aber ganz sicher, ich unglaublich dankbar für die wunderschöne Zeit und ich werde dem Pferdesport immer verbunden bleiben!“

„Mit einem lachenden und einem weinenden Auge blicken wir auf sieben Jahre Amtszeit als Landesjugendsprecherinnen und insgesamt neun Jahre ehrenamtliches Engagement im PSV Hannover zurück. Wir sind unglaublich stolz auf das was wir in den letzten Jahren erschaffen konnten und wie sich die Jugendarbeit im PSV Hannover entwickelt hat. Uns fällt es natürlich schwer all dies nun aus den eigenen Händen zu geben, freuen uns aber über so tolle und qualifizierte Nachfolger aus eigenen Reihen.“

„Die Mitglieder des Jugend-Teams sind mir in den letzten Jahren unglaublich ans Herz gewachsen und nicht umsonst sagen wir immer unsere Jugend-Team-Familie. Denn für mich sind wir wie eine richtige Familie geworden und tiefe Freundschaften, weit über das ehrenamtliche Engagement im Pferdesport hinaus, sind entstanden", so Kira Schönberg.

„Wir freuen uns schon darauf die vielen tollen Menschen, die wir auf unserem Weg im PSV Hannover kennenlernen durften, an ein oder anderer Stelle wiederzutreffen. Bis Bald, Kika.
P.S.: Das ALUMNI-Jugend-Team ist bereits gegründet! ;-)“

(psvhannover-aktuell)

Zum Seitenanfang