Lebensraum Weide

Gehören Sie zu den aktiven Naturschützern in Ihrer Region oder zu denjenigen, die zwar gern mehr machen würden, aber nicht wissen, wie? Wenn letzteres der Fall ist, sei Ihnen gesagt, dass allein auf der Pferdeweide ein regelrechtes Biotop mit Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen geschaffen werden kann – wenn man nur weiß, wie man damit anfängt. Anregungen zum Naturschutz im Lebensraum Weide hat RM-Autorin Alexandra Koch zusammengestellt.

Aktiver Naturschutz ist allein schon die Tatsache, dass Sie Pferdeweiden besitzen. Vermutlich leuchtet dies auf den ersten Blick nicht ein, aber überlegen Sie einmal, wie Ihre Umgebung als reine Monokultur, sagen wir mal mit dem allgegenwärtigen Mais-Anbau für Biogas-Anlagen, bestückt wäre. In vielen Regionen ergibt der Anbau bestimmter Pflanzen, wie etwa Mais, wegen unpassender Böden überhaupt keinen Sinn. Dennoch entscheidet sich ein Großteil der Landwirte für eben jene Pflanzen, welche Fördergelder, vor allem von der Europäischen Union, einbringen. Als Pferdehalter mit Weiden können Sie auf solche Gelder nicht zählen, dabei tragen Sie aktiv dazu bei, dass unsere Kulturlandschaft ihre Vielfalt behält. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf kann man sich eigentlich schon ganz gut fühlen – auch im Kleinen ist Umweltschutz möglich.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang