Lasertherapie

So schnell sie entstehen, so schwer ist oftmals ihre Heilung: Besonders tiefe Fleischwunden beim Pferd brauchen häufig sehr lange, bis sie ganz abklingen. Unterstützend dafür gibt es seit einiger Zeit ein kleines Wundermittel auf dem Markt: Mithilfe von Lasertherapie kann die Wundheilung um etwa die Hälfte der Zeit beschleunigt werden.

Ein Experte auf diesem Gebiet ist der Meller Tierarzt Dr. Uwe Petermann, der seit 1986 auf Akupunktur als unterstützende Therapie bei seinen Patienten schwört. Dabei greift der Experte zur Laserakupunktur und ist der festen Überzeugung: „Akupunktur hilft natürlich – natürlich auch bei Tieren.“ Dabei sieht der Tierarzt immer die Gesamtheit der Dinge. „Es wird nicht die Behandlung eines Symptoms in den Mittelpunkt stellt, sondern die Symptomerkrankung im Zusammenhang mit den gesamten Körperbefindlichkeiten, die häufig sogar erst zur Entstehung der symptomatischen Erkrankung geführt haben“, erklärt er.
Bei der Laserakupunktur werden die Akupunkturpunkte mit Laserlicht anstelle von Nadeln behandelt. „Laserakupunktur ist eine Synthese zweier, jede für sich allein schon sehr effektiven, Therapien: der Akupunktur und der LLLT (Low Level Laser Therapy), also lokaler Laserbehandlung erkrankter Gewebe.“

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang