Tief durchatmen!

Atemwegserkrankungen gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen in der modernen Pferdehaltung. Bei ihrer Behandlung hat sich die Inhalation als effektive Therapie mit vielen Vorteilen erwiesen. Ein Überblick.

Laredo läuft wieder. Der neunjährige Wallach, der an chronischer Bronchitis litt, holte im August 2013 mit seiner Reiterin Tasja Berger Silber bei den Europameisterschaften der Quarterhorses in Kreuth. Dank Inhalation. „Das Pferd war uns seit einigen Jahren als immer wiederkehrender Hustenpatient bekannt“, erzählt Tierärztin Dr. Kerstin Fischer von der Tierärztlichen Klinik für Pferde Großwallstadt, die eine klinische Verlaufsstudie an Laredo durchführte. „Der Wallach litt an einer allergisch bedingten Bronchitis, die sich immer wieder im Frühjahr verschlechterte. Diese Diagnosestellung wurde vor Beginn unserer Studie mittels klinischer Untersuchung der Atemwege, Blutgasanalyse, Endoskopie sowie eines Allergietests abgeklärt.“ Erste Untersuchungen begannen im Frühjahr 2013 und zeigten deutlich verminderte Blutgaswerte, eine mit zähem Schleim verklebte Luftröhre, deutlich gerötete Schleimhaut im Luftröhren- und Kehlkopfbereich sowie einen ausgeprägten Hustenreiz. „Um der Thematik Allergien begegnen zu können, wurde parallel zur Inhalation eine Desensibilisierungstherapie eingeleitet. Vor dem eigentlichen Beginn der Inhalation wurden außerdem 14 Tage lang Acetylcystein, Ventipulmin® und Prednisolon gefüttert“, erläutert die Fachtierärztin für Pferde. Anschließend kam die Inhalationstherapie zum Einsatz, bei der Laredo in der Regel immer vier Wochen lang mit Acetylcystein und anschließend vier Wochen mit Kochsalzlösung inhalierte. Das Ergebnis: „Nach einer halbjährigen Behandlung, die von regelmäßigen Kontrollen begleitet war, konnte nur noch sehr wenig dünnflüssiges Sekret in der Luftröhre vorgefunden werden“, resümiert Dr. Fischer. „Laredo zeigte am Ende der Behandlung bei den Untersuchungen keinen Hustenreiz mehr, und auch die Blutgaswerte hatten sich wesentlich verbessert.“ Silver Laredo Zips Goldnbar, so sein voller Name, war wieder fit für den Leistungssport.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang