Gerald Nothdurft: Derby-Fieber

Glückliche Familie Nothdurft – Gerald und Claudia mit ihrem dreijährigen Sohn Pepe-Karl. Fotos: Jürgen Stroscher.

Sobald das Deutsche Spring- und Dressur-Derby in Hamburg Klein Flottbek näher rückt, steigt beim 34-jährigen Springreiter Gerald Nothdurft die Vorfreude auf einen Start bei dem Traditionsturnier. In seinem Göttinger Ausbildungs- und Turnierstall Grone stehen gleich zwei Pferde, die schon Derby-Erfahrung sammeln konnten.

Das Hamburger Derby ist „sein“ Turnier. „Ich hoffe, auch in diesem Jahr wieder beim Hauptspringen dabei sein zu können“, freut sich Gerald Nothdurft schon auf das „Springereignis“ des Jahres. In zwei schweren Springen müssen sich die Reiter für den Höhepunkt am Sonntag mit dem wohl schwersten Springparcours der Welt qualifizieren.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang