Fit in die neue Saison

Gesundheits-ABC. Die kalten Monate sind überstanden, bald geht es in die neue Turniersaison. Damit das Pferd topfit für neue Herausforderungen ist, wird gerade im Frühjahr die Gesundheitsprophylaxe groß geschrieben. Worauf es in den kommenden Monaten zu achten gilt, hat rm-Autorin Andrea Zachrau in unserem Gesundheits-ABC zusammengetragen – von A wie Anweiden bis Z wie Zecken.

A

Anweiden

Es ist die heikelste Zeit im Jahr, was die Kolikanfälligkeit angeht: Wenn die Weidesaison beginnt, ist gut durchdachtes Management erforderlich. Frisches Gras ist besonders proteinreich. Um es gut verdauen zu können, sind Darmbakterien erforderlich, die sich nach der rohfaserreichen Fütterung im Winter erst wieder bilden müssen. Darüber hinaus kann es im Körper zum Eiweißüberschuss, zur Übersäuerung des Darms und zur Bildung von Giftstoffen kommen, die Erkrankungen wie Koliken, Durchfall und Hufrehe nach sich ziehen können. Daher gilt: Die Pferde sollten langsam ans frische Gras gewöhnt werden und anfangs höchstens zehn Minuten auf der Weide verbringen, die Zeit kann schließlich langsam ausgedehnt werden.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang