Zucht: Wickelmethode rettet Fohlenleben

Foto: Equipics

Eine der häufigsten Erkrankungen bei neugeborenen Fohlen ist das Fehlanpassungssyndrom. Die „Dummy Foals“ verhalten sich nicht ihren Instinkten entsprechend. Ohne tierärztliche Intensivbetreuung sterben sie. Doch ein amerikanischer Professor hat eine Wickeltechnik entwickelt, die fehlangepassten Fohlen ein normales Pferdeleben ermöglicht.

Etwa drei bis fünf von 100 Fohlen verschlafen ihre Geburt. Die Neugeborenen liegen nach dem Geburtsvorgang benommen oder schlafend auf dem Boden und zeigen keinerlei Anstalten, von selbst aufzustehen. Stehen sie doch irgendwann, verhalten sie sich teilnahmslos mit hängendem Kopf, wandern ziellos in der Box umher, gehen im Kreis oder rückwärts, kauen in die Luft oder wiehern bellend. Sie wirken desorientiert, erkennen ihre Mutter nicht, nehmen keinen Kontakt zu ihr auf und suchen das Euter nicht. Sie zeigen keinen Saug- und Schluckreflex.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang