Raus aus der Schublade, rein in die Motivation

(Fotos: Nadig)

Vier Vereine aus dem Landesverband Hannover haben sich erfolgreich beim Bundestrainertag der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und Stiftung Deutscher Spitzenpferdesport beworben: Anfang November begrüßten die RSG Royal Rosengarten, der RV Wipshausen und der RFV Bokel die Equipe-Trainer Johnny Hilberath, Sebastian Heinze (Dressur) und Klaus Gärtner (Fahren). Währenddessen war Paradressur-Bundestrainer Bernhard Fliegl in Soltau bei Sarah Naumann zu Gast.

 

Es war Ende August, als der Mut Naumann packte und sie ihr Bewerbungsvideo für eine Einheit bei Paradressur-Bundestrainer Bernhard Fliegl hochlud. Warum ihr dieser Schritt Überwindung abverlangte? Nun, ihr Gleitschirmunfall lag damals ungefähr ein Jahr zurück, gesundheitlich hatte sie seitdem sowohl kleinere als auch größere Sprünge gemacht. „Man sieht es wahrscheinlich nicht auf den ersten Blick, aber das Handicap ist da. Das für alle zugänglich im Internet einzugestehen, dafür musste ich meinen Mut zusammennehmen“, sagt Naumann und schickt hinterher: „Man wird dann ja auch mal in eine Schublade gesteckt.“ So viel sei nun an dieser Stelle aber bereits verraten: Am Ende des Tages bereute Naumann den Schritt keinesfalls. Ganz im Gegenteil…

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang