Das Pferdeauge

Wie funktioniert eigentlich das Pferdeauge? Mensch und Pferd sehen unterschiedlich – und das führt gelegentlich zu Kommunikationsproblemen zwischen Zwei- und Vierbeiner. Einen Einblick in Aufbau und Funktionsweise des Pferdeauges gibt rm-Autorin Meike Bölts.

Pferde sind Fluchttiere, Menschen eher „Raubtiere“. Pferde sehen ihre Umwelt daher eher wir ein Panorama, erklärt Tierärztin Claudia Miller aus Solingen. „Die seitliche Anordnung der Augen ermöglicht dem Pferd etwa 350 Grad Rundumsicht. Pferde können ein vor ihnen befindliches Objekt nicht fokussieren und sehen zudem mit beiden Augen unabhängig – ein Bild links und ein Bild rechts. Läuft ein Pferd problemlos links an einer Mülltonne vorbei, kann es sein, dass es rechts herum davor scheut, weil es die Tonne plötzlich mit dem anderen Auge sieht“, sagt Claudia Miller.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang