Ein Herz für Fohlen

Ingrid Wiegmann vermittelte bis dato 350 Ammenstuten und Waisenfohlen. Foto: privat

Es kommt immer wieder vor, dass eine Stute bei der Geburt des Fohlens stirbt - oder umgekehrt. Um in einer solchen Situation schnell helfen zu können und um vor allem das Leben des Fohlens zu retten, gründete Ingrid Wiegmann aus Barmstedt die Initiative Ammenstuten Deutschland und vermittelt erfolgreich Ammenstuten und Waisenfohlen.

Ingrid Wiegmann ist eine Frau mit Pferdeverstand und einer großen Empathie für die Vierbeiner. Die versierte Züchterin beschäftigt sich nicht nur mit Abstammung und Vererbung. Der persönliche Schwerpunkt liegt in der Vermittlung von Ammenstuten und Waisenfohlen - und das seit 15 Jahren.  Die Schleswig-Holsteinerin ist die Rettung in der Not, denn wenn eine Stute oder das Fohlen zurückbleiben, sind die Züchter verzweifelt. Besonders schnelle Hilfe ist geboten, wenn das Fohlen zurückbleibt.

Lesen Sie als Premium-Kunde den ganzen Artikel
und nutzen Sie viele weitere Vorteile

Ihre Meinung!

comments powered by Disqus

Ähnliche Artikel

Zum Seitenanfang